Zengarten – Deko für Entspannung und Ruhe

Der Zengarten ist in unseren Regionen das Sinnbild für Ruhe und Entspannung – das ursprünglich japanische Gärtchen bedeutet übrigens “Trockene Landschaft” oder “Trockenteich”. Kein Wunder, denn außer Moos wird traditionell kein Gewächs für den Steingarten benutzt – Wasser wird durch wellenförmige Zeichnungen im Sand oder Kies symbolisiert. Doch was macht den Zengarten zum Ort der Entspannung und wie kannst Du diesen ganz einfach in Deine vier Wände holen?

Ruhe und Entspannung Zuhause

Ein eigener Zengarten harmonisiert und hilft uns dabei, zu entspannen – ob man mit einem Holzstäbchen oder einer kleinen Harke Muster in den feinen Kies zeichnet oder einfach die ruhige Dekoration betrachtet – entspannend wirkt ein Zengarten allemal. Ein Zengarten in der Dekoschale ist für jeden – dazu benötigst Du keine große Gartenfläche. Ein Miniatur-Zengarten, der heute sehr beliebt in den eigenen vier Wänden ist, ist schnell gemacht und kann einzigartig gestaltet werden – ganz nach Deinen Wünschen und wie Du Deine Deko am schönsten findest. Doch was gehört zu einem traditionellen Zengarten? Dieser Steingarten benötigt, wie der Name schon sagt, Steine – Kies als Grundlage oder feiner Sand in einer Dekoschale sind der Anfang Deines eigenen Zengartens. Farbige Steine und auch selbst bemalte Steine machen sich wunderbar für Deinen Zengarten. Mit den Fingern, einer Zengarten-Harke oder mit dem Finger kannst Du nun um die Steine herum Muster in den Sand zeichnen – Wellenformen oder Kreise sind dabei beliebte Motive, die traditionell um die Steine herumführen.

Der Zengarten von VALENTINO

Der Zengarten hat eine lange Tradition im japanischen Raum – in Europa wird diese Tradition weitergelebt. Ganz modern kannst Du Deinen Zengarten heute gestalten. Für unseren VALENTINO Zengarten benötigst Du folgende Dinge:

  • Dekoschale Gilbaro von VALENTINO
  • Sand oder feinen Fies
  • Steine in den Farben Deiner Wahl
  • zwei Gerbera-Blüten

Fülle zunächst die Schale mit dem Sand. Die Steine kannst Du naturbelassen oder selbst bemalt in der Schale anordnen. Traditionell sollte es eine ungerade Zahl an Steinen sein – meistens findet man fünf bis sieben Steine in einem Zengarten, doch Deiner Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Zu der weißen Gilbaro-Schale passen schwarze und weiße Steine besonders gut – mit Acrylfarbe kannst Du Flusssteine bemalen. Die beiden Gerbera-Blüten setzt Du an ein Ende der Schale – so bringen Sie Farbe und Harmonie in Deine Zen-Deko. Eine Kerze rundet das Gesamtbild ab. Natürlich eignen sich auch andere Dekoschalen von VALENTINO hervorragend für Deinen Zengarten. Schau Dich doch mal bei unseren Fachhandelspartnern in Deiner Nähe um und lass Dich von der Formenvielfalt inspirieren.

Fertig ist Dein Zengarten! Nun kannst Du ihn mit Mustern und Wellenlinien verzieren, wie es Dir gefällt – um Stress abzubauen, um zu entspannen oder um Dich kreativ auszutoben. Probier es doch mal aus. Wir freuen uns über Fotos von Deinem Zengarten auf Facebook.

00

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>